Aus der Geschichte des Tempelhauses

1300Sitz einer Johanniter-Niederlassung
1350Besitz der Herren von Hirschhorn
1422Besitz des Pfalzgrafen von Mosbach
1500Das Tempelhaus wird kurpfälzisch
1707Gottesdienstraum der Kirchengemeinde Neckarelz
1731Umbau zur Kirche (bis 1735)
1737Weihe der Kirche „Maria Assumpta“ - Pfarrkirche der Kath. Gemeinde Neckarelz
1803Besitz der Fürsten zu Leiningen
1872Eigentum der Kath. Pfarrgemeinde Neckarelz
1879Anbau der Sakristei
1927Einbau einer zweiten Empore (bis 1929)
1963Renovierungsmaßnahmen, die dem Tempelhaus sein heutiges Aussehen verleihen
2001Sanierung tragender Mauern und Restaurierung des Innenraumes

Das Tempelhaus in Neckarelz
Skip Navigation Links